Program – THURSDAY, NOV. 9th, 2017

 

09.00 - 10.00                 REGISTRATION WITH BREAKFAST-SNACK

10.00 - 10.15                 WELCOME

10.15 - 10.45                 OPENING KEYNOTE: THE FUTURE OF STORYTELLING IN A DIGITAL WORLD

According to the AT&T Foundry “Algorithms will enable the Golden Age of Storytelling”. AI and big data are collapsing the barriers for content creation. New Entertainment companies are displacing traditional media companies.

If to talk about the future of moviemaking, you are not to forget its fundamental purpose – telling a story. Jennifer Hall Lee is going to classify in her critical and philosophical inspired CTPiX17 OPENING KEYNOTE the impact of technology change within storytelling and ask, if we should get used to be just content producers and are only to wait for being overperformed by algorithms.

Jennifer Hall Lee – Filmmaker & Writer // Los Angeles, USA

 

10.45 - 12.00                 THESES & PANEL: THE NEW DIGITAL ECOSYSTEM

The Digital Ecosystem of today – what is it and how is it working? Intertwining modern storytelling, linked production, distribution on different platforms, targeting markets and audiences with backchannels, thinking the newest technologies like VR/MR. All this brings the big picture and need change management in every field of the digital ecosystem. Each Speaker will present his thesis in 5 minutes following a discussion and Q&A with the audience.

Andy Taylor – CEO & Co-Founder, Little Dot Studios // London, UK & Los Angeles, US

Greg Davies – Business Developer, Grabyo // London, UK

Drew Diamond – Producer, Entertainment Technology Center // Los Angeles, US

 

12.00 - 12.30                  FIRESIDE CHAT: HOW TO PRODUCE FOR THE DIGITAL ECOSYSTEM?

German producers still rely on the specific regional system of financing and producing film and TV. As we learned how the digital ecosystem works internationally – what are the experiences of German storytellers by trying to be part of that ecosystem. A fireside chat with the renowned creators of the international successful German mini-series Deutschland 83 (UFA/RTL) and the sequel Deutschland 86 (UFA/Amazon) focusing on their experiences in producing for broadcasters vs. platforms.

Anna Winger – Creator & Writer // Berlin, GER

Jörg Winger – Executive Producer & Creator, UFA // Potsdam, GER

 

12.30 - 14.30                  MEDIA TECH HUB LUNCH & MATCHMAKING

MediaTech Hub Potsdam will host the lunch break. For all participants who prefer to pitch their vision of media innovations and storytelling in a more quiet atmosphere, we invite you together with the Enterprise Europe Network Berlin-Brandenburg to participate in the Matchmaking@CTPiX17 in our dedicated matchmaking area.

 

14.30 - 15.00                 KEYNOTE: THE TECHNOLOGY TRENDS THAT MATTER ARE NOT THE ONES YOU THINK

The media industry is easily hypnotised by technology innovations that directly relate to the audio-visual image – such as ones around quality, platform or consumption device. But it is now consumers who are driving change in the media sector – and all they care about is getting premium content and great storytelling as quickly and easily as possible. In this thought-provoking presentation Mark Harrison draws upon the DPP’s insight into both consumer and professional technology to look at key technology trends through the eyes of the consumer. And the picture that emerges is surprising.

Mark Harrison – Managing Director, Digital Production Partnership (DPP) // London, UK

 

15.00 - 15.45                 DoP DISCUSSION: THE FUTURE OF DIGITAL CINEMATOGRAPHY

The demand for both tech and quality is extremely high in storytelling today. Audiences want more drama, more action, more production value from DoPs, and real and virtual pictures are merging in a way not to be distinguishable for the audience. What does this mean for cinematography today, and in the future? What role does the cinematic language of the camera play in storytelling? What are the new technologies enabling DoPs to extend their creative grammar?

Sven Pannike – Managing Director at RISE Visual Effects Studios // Berlin, GER

Timon Schäpi – Cinematopgraph // Berlin, GER

Jeanne Lapoirie – Cinematograph // Paris, FR

 

15.45 - 16.15                 COFFEE BREAK

 

16.15 - 17.00                 SHOWCASE VR & FILM: THE WONDER BUFFALO

Filmmakers are still wondering how to integrate the new technology of Virtual Reality in telling stories. Wonder Buffalo is a film project that is both a movie and an immersive, virtual reality experience. The Entertainment Technology Center at the University of Southern California awarded Berg and Shterenberg with its 2016 Innovative Technology award for Wonder Buffalo. This production was featured at SXSW in March of this year.

Christine T. Berg – Artist & Writer & Filmmaker // Los Angeles, US

 

17.00 - 17.30                  CLOSING REMARKS

 

17.30 - 21.30                  GET TOGETHER

 

CHECK OUT OUR CTPiX17-WORKSHOPS (FRIDAY, NOV 10th, 2017)


 

Programm – DONNERSTAG, 9. NOV., 2017

 

09.00 - 10.00                 REGISTRIERUNG MIT FRÜHSTÜCKS-SNACK

10.00 - 10.15                 BEGRÜßUNG

10.15 - 10.45                 ERÖFFNUNGSKEYNOTE: DIE ZUKUNFT DES GESCHICHTENERZÄHLENS EINER DIGITALEN WELT

Die Verknüpfung von Storytelling und Technologie verändert Film und Fernsehen stetig. Nicht nur auf dem Gebiet von Produktion, Distribution und Geschäftsmodellen. Zunehmen müssen wir uns auch fragen, wie wir als Filmemacher auf eine sich technologisch rasant verändernde Welt und Gesellschaft reagieren. Die Keynote von CTPiX2017 verbindet Storytelling und Technologie und richtet den Fokus auf: Wie verhält sich der moderne Storyteller in der digitalen Welt?

Jennifer Hall Lee – Filmemacherin & Autorin // Los Angeles, USA

 

10.45 - 12.00                 THESEN & PANELDISKUSSION: DAS NEUE DIGITALE ÖKOSYTEM

Das digitale Ökosystem von heute – was ist es und wie funktioniert es? Die Verbindung von modernem Storytelling, vernetzter Produktion, Distribution auf unterschiedlichen Plattformen, Zielmärkten und einem Publikum mit Backchannels, neuesten Technologien wie VR/MR – all dies trägt zum Gesamtbild bei und benötigt Change Management in jedem Bereich des digitalen Ökosystems. Filmemachen hat sich in Produktion und Distribution extrem verändert. Unterschiedliche Sichtweisen aus verschiedenen Fachperspektiven (Creative, Produktion, Social Media Plattform, Distributoren) werden zunächst von internationalen Experten thesenhaft in 5 Minuten präsentiert und anschließend ausführlich mit dem Publikum diskutiert.

Andy Taylor – CEO & Mitbegründer, Little Dot Studios // London, GB & Los Angeles, USA

Greg Davies – Business Developer, Grabyo // London, UK

Drew Diamond – Autor & Produzent, Entertainment Technology Center // Los Angeles, USA

 

12.00 - 12.30                  KAMINGESPRÄCH: WIE PRODUZIERT MAN FÜR DAS DIGITALE ÖKOSYTEM?

Deutsche Produzenten sind noch immer noch abhängig von spezifischen regionalen Finanzierungssystemen für Produktion und Distribution von Film und Fernsehen. Wie aber können auch wir am neuen digitalen Ökosystem teilhaben? Wie lässt sich international für Kino, TV und Plattformen erfolgreich produzieren? Ein Kamingespräch mit den berühmten Machern der international erfolgreichen Serie Deutschland 83 (UFA/RTL) sowie der Fortsetzung Deutschland 86 (UFA/Amazon) über ihre Erfahrungen im Produzieren für Fernsehsender vs. Plattformen.

Anna Winger – Kreative & Autor // Berlin, D

Jörg Winger – Ausführender Produzent & Kreativer, UFA // Potsdam, D

 

12.30 - 14.30                  MEDIATECH HUB LUNCH & MATCHMAKING

Der MediaTech Hub Potsdam präsentiert die diesjährige Mittagspause. Für Teilnehmer, die Ihre Vision von Medieninnovationen und Storytelling lieber in ruhigerer Atmosphäre pitchen möchten, laden wir gemeinsam mit dem Enterprise Europe Network Berlin-Brandenburg zum Matchmaking@CTPiX17 während des MediaTech Hub Potsdam Lunchs in die gesonderte Matchmaking Area ein.

 

14.30 - 15.00                 KEYNOTE: DIE RELEVANTEN TECHNOLOGIETRENDS SIND ANDERE ALS WIR DENKEN

Die Medienbranche ist leicht durch technologische Innovationen zu beeindrucken, die sich direkt auf das audiovisuelle Bild beziehen – wie etwa Qualität, Plattform oder Nutzergerät. Aber jetzt sind es Konsumenten, die den Medienbereich verändern – und alles worüber sie sich Gedanken machen, ist,  so schnell und so einfach wie möglich großartige Geschichten auf höchstem Niveau als Premium Content zu bekommen. In seiner zum Nachdenken anregenden Keynote wird sich Mark Harrison dem DPP Insiderwissen über Endverbraucher- und Fachtechnologien bedienen, um eine Betrachtung von Trends und Schlüsseltechnologien aus Sicht der Verbraucher vorzunehmen. Das Bild, das er dabei zeichnen wird, hält die ein oder andere Überraschung parat.

Mark Harrison – Geschäftsführer, Digital Production Partnership (DPP) // London, GB

 

15.00 - 15.45                 DoP DISKUSSION: DIE ZUKUNFT DER DIGITALEN KINEMATOGRAPHIE

Die Nachfrage nach Technik und Qualität ist beim heutigen Storytelling ausgesprochen hoch. Das Publikum will mehr Drama, mehr Action, mehr Produktionswert von DoPs. Echte und virtuelle Bilder verschmelzen auf eine Weise, die für das Publikum nicht mehr voneinander unterscheidbar ist. Was bedeutet das für die Kinematographie heute und in Zukunft? Welche Rolle kann die Bildsprache bei der Weiterentwicklung des Storytelling spielen? Was sind die neuesten Technologien, die es DoPs ermöglichen, ihre kreative Grammatik zu erweitern?

Sven Pannike – Geschäftsführer bei RISE Visual Effects Studios // Berlin, D

Timon Schäpi Kameramann // Berlin, D

Jeanne Lapoirie – Kamerafrau // Paris, FR

 

15.45 - 16.15                 KAFFEEPAUSE

 

16.15 - 17.00                 SHOWCASE VR & FILM: WONDER BUFFALO

Filmemacher fragen sich immer noch, wie man die neue Technologie der Virtual Reality (VR) in die Erzählung von Geschichten integriert. Und dabei reden wir nicht über 360°. Wonder Buffalo ist ein Filmprojekt, das sowohl ein Film als auch ein immersives, virtuelles Realitätserlebnis ist. Das Entertainment Technology Center an der University of Southern California zeichnete die Macherin Christine T. Berg 2016 mit dem Innovative Technology Award für Wonder Buffalo aus. Im März dieses Jahres wurde die Produktion bei SXSW veröffentlicht. Bei CHANGING THE PIUCTURE spricht sie gemeinsam mit Brian Frager über die Herausforderungen in der Produktion einer VR-Filmproduktion.

Christine T. Berg – Künstlerin & Aurorin & Filmemacherin // Los Angeles, USA

 

17.00 - 17.30                  SCHLUSSBETRACHTUNGEN

 

17.30 - 21.30                  GET TOGETHER

 

INFORMIERE DICH HIER ÜBER DIE CTPiX17-WORKSHOPS (FREITAG, 10. NOV 2017)